Institute for Monetary and Financial Stability

Das Institute for Monetary and Financial Stability (IMFS) ist ein wissenschaftliches Zentrum der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Es besteht aus drei Stiftungsprofessuren, die den universitären Fachbereichen Wirtschafts- und Rechtswissenschaften angehören. Ermöglicht wurde die Einrichtung der Professuren durch das von der Stiftung Geld und Währung finanzierte Projekt Währungs- und Finanzstabilität.

Aufgabe des IMFS ist die wirtschafts- und rechtswissenschaftliche Forschung sowie die wirtschaftspolitische und rechtliche Beratung auf dem Gebiet des Geld-, Währungs- und Finanzwesens. Besonderes Anliegen ist die Förderung des wissenschaftlichen Meinungsaustauschs durch Veranstaltungen und Diskussionsforen mit nationaler und internationaler Beteiligung. Dabei soll insbesondere der Wissenstransfer in die Welt der Kreditinstitute und Zentralbanken sowie der politischen Entscheidungsträger intensiviert werden. Damit verbunden ist die akademische und praxisorientierte Nachwuchsförderung als weiteres Ziel des IMFS. Im Bewusstsein der Öffentlichkeit soll das Wirken des IMFS die Bedeutung stabilen Geldes stärken und fördern.

Der Präsident der Goethe-Universität hat an das Institut berufen:

Daneben gehören dem Institut derzeit zwei weitere Professoren an, die vom Präsidenten der Goethe-Universität im Einvernehmen mit dem IMFS-Kuratorium in den Vorstand des IMFS berufen wurden:

Ehemalige Mitglieder: