EU-Vizepräsident Valdis Dombrovskis am IMFS ("Börsen-Zeitung", "FAZ")

14.02.2017

EU-Vizepräsident Valdis Dombrovskis hat in einem Vortrag am IMFS klargestellt, er sehe gute Chancen für eine schnelle Beilegung des Streits über das griechische Reformprogramm und die Einbindung des Internationalen Währungsfonds (IWF).

Nach Einschätzung von Dombrovskis liegt Griechenland bei seinem Hilfsprogramm im Plan. Das Defizitziel für 2018 sein jedoch fast erreicht.

Deutschland müsse seinen Leistungsbilanzüberschuss senken und die öffentlichen Investitionen stärken, forderte Dombrovskis. Die Kommission gebe jedoch lediglich Empfehlungen und keine Anweisungen, ergänzte er. Am 22. Februar veröffentlicht die EU-Kommission ihre nächsten Länderberichte zur wirtschaftlichen Lage der Mitgliedstaaten.

Börsen-Zeitung: "EU-Kommission macht Griechen Hoffnung"
FAZ.NET: "Mehr Europa für den Euro"
Dow Jones: "Dombrovskis sieht Griechenland bei Hilfsprogramm im Plan"
Dow Jones:
"Dombrovskis: Inflation nähert sich dem Ziel der EZB"
Reuters: "Greece on track with programme but IMF too pessimistic: EU's Dombrovskis"

Zur Zusammenfassung und Präsentation der IMFS Distinguished Lecture mit Valdis Dombrovskis