Research Assistant

Dr. Sandra Plicht

Goethe Universität Frankfurt
House of Finance, Room 4.62
Theodor-W.-Adorno-Platz 3
60629 Frankfurt am Main
Germany

Tel: 069/798-34012
plicht[at]jur.uni-frankfurt[dot]de

Sandra Plicht studierte Rechtswissenschaft in Greifswald, Kopenhagen und Hamburg (1. Staatsexamen). Nach dem ersten Staatsexamen arbeitete sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Rahmen eines Drittmittelprojektes an der Universität Hamburg, das sich mit der rechtswissenschaftlichen Fachdidaktik beschäftigte. 2018 wechselte sie zusammen mit Herrn Prof. Dr. Broemel an die Goethe-Universität. In ihrer Dissertation untersuchte sie die rechtlichen Auswirkungen von regulierten Marktelementen im Rahmen der Arzneimittelpreisbildung. Ihre Interessenschwerpunkte liegen in der rechtlichen Regulierung von Märkten, dem Sicherheitsrecht sowie der rechtswissenschaftlichen Fachdidaktik. Sie dozierte an der Fachhochschule für Angewandte Polizeiwissenschaft in Mühlheim und der Polizeiakademie Hamburg. Derzeit absolviert sie neben ihrer Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin das Rechtsreferendariat.

Schriftenverzeichnis:

  • Marktelemente in der Arzneimittelpreisregulierung – Markt durch Rabattvereinbarungen (Dissertation), zur Veröffentlichung angenommen bei Duncker & Humblot, Schriften zum Gesundheitsrecht
  • Access to state-held information, China-EU Law Journal, 2019, 205-213
  • Schmerzzufügungen als zulässiges Zwangsmittel?, NVWZ 2017, 862-864
  • Das Kooperationsgebot im Versammlungsrecht, Beitrag im Sammelband in: Schwier: Zum Stand des Versammlungsrechts, Verfassungsrechtliche Vorgaben, versammlungsgesetzliche Ausgestaltung, polizeiliche Anwendung, S. 139-158
  • Gesetz zur Entwicklung und Förderung der Windenergieanlagen auf See, EnWZ 2016, 550-556
  • Anbindungsregime von Windenergieanlagen auf See zwischen privatrechtlicher Haftung und hoheitlicher Regulierung (gemeinsam mit R. Broemel), Arbeitspapier im Rahmen des von der Stiftung Mercator geförderten Forschungsvorhabens „Reformbedarf und -modelle für den effizienten Ausbau und Betrieb der Elektrizitätsnetze im Rahmen der Energiewende“ (EE-Netz), Juli 2016, im Internet abrufbar unter www.wip.tu-berlin.de/fileadmin/fg280/forschung/publikationen/2016/Broemel_Plicht_Haftung_Regulierung.pdf