Stellenangebote

Wissenschaftliche/r Mitarbeiterin/Mitarbeiter (E13 TV-G-U, halbtags)

Im Institut for Monetary and Financial Stability (IMFS) unter der Leitung von Prof. Volker Wieland, Ph.D., Stiftungsprofessur Monetäre Ökonomie, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters (m/w/d) (E13 TV-G-U, halbtags) zunächst befristet für die Dauer von drei Jahren, mit der Option auf Verlängerung, zu besetzen. Die Eingruppierung der Stelle richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U).

Der erfolgreiche Bewerber/Die erfolgreiche Bewerberin wird die Entwicklung der Macroeconomic Model Data Base (www.macromodelbase.com) unterstützen, insbesondere die Zusammenarbeit des internationalen Teams von Prof. Wieland, Prof. Binder vom IMFS und Prof. Taylor von der Stanford University USA. Das internationale Team arbeitet an einer Mak-roökonomischen Model Comparison Initiative. Der erfolgreiche Kandidat/Die erfolgreiche Kandidatin wird ebenfalls die Durchführung von Lehrveranstaltungen unterstützen.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) im Fach Wirtschaftswissenschaften sowie fundiertes Wissen über Ökonomie und Quantitative Methoden wie in den Advanced Microeconomic Theory 1, Advanced Macroeconomic Theory 1, Advanced Econometric 1 und Mathematical Methods Kursen des Ph.D.-Programms der Graduate School of Economics. Ferner sind fundierte Kenntnisse in Matlab und ähnlichen Programmieranwendungen sowie überzeugende Forschungsinteressen im Rahmen der Doktorarbeit im Bereich des Makroökonomischen Modeling inklusive Analysen von Business Cycles und Geld- und Fiskalpolitik erforderlich.

Bewerbungen inklusive Motivationsschreiben, Lebenslauf, Noten und Zeugnissen senden Sie bitte bis zum 04.09.2019 im PDF-Format per E-Mail an: Professor Volker Wieland, geldpolitik@wiwi.uni-frankfurt.de.

Wir bitten um Verständnis, dass wir die Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden und keine Bewerbungskosten erstatten können. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen/Bewerber werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.