Professur für Makroökonomik und Finanzen

Fachbereich Wirtschaftswissenschaften | Abteilung Geld und Währung


Prof. Michael Haliassos, Ph.D.

Prof. Michael Haliassos, Ph.D., ist seit 2004 Inhaber der Professur für Makroökonomik und Finanzen an der Goethe-Universität. Er ist Research Fellow am Londoner Centre for Economic Policy Research (CEPR), Gründungsdirektor des CEPR Network on Household Finance und International Research Fellow des niederländischen Network for Studies on Pensions, Aging and Retirement (Netspar). Als Experte für Household Finance, Konsumenten- und Anlegerverhalten und Financial Literacy berät Haliassos die Europäische Zentralbank (EZB) bei ihrer Haushaltsbefragung (Household Finance and Consumption Network, HFCN). In diesen Bereichen hat er zudem zahlreiche einflussreiche Arbeiten verfasst. Dazu gehören auch Veröffentlichungen in führenden internationalen Fachzeitschriften wie der Review of Financial Studies, Review of Economics and Statistics, International Economic Review oder Economic Journal. Seinen B.A. legte Haliassos an der Universität Cambridge ab. 1987 erlangte er seinen Ph.D. bei dem amerikanischen Nobelpreisträger James Tobin an der Universität Yale.

Zur Homepage